Neue Fassade

Auch im letzten Jahr haben wir wieder in unser Ferienhaus investiert und die Fassade neu gestalten lassen. Dies wurde notwendig, da bei schlechtem Wetter etwas Regenwasser ins Haus eindringen konnte. Mit dem Aussehen des Ferienhauses waren wir allerdings auch nicht mehr richtig zufrieden. Die verwitterten Steine sahen nicht schön aus. Die neue Fassade besteht aus beständigem Hartplastik, so das wir hoffentlich viele Jahre damit Freude haben werden.

Haus Nordseeluft Friedrichskoog

Haus Nordseeluft Friedrichskoog

Im Februar werden wir auch die Rückseite des Hauses neu machen lassen, da uns die hellere, freundlichere Optik des Ferienhauses gut gefällt.

Startklar für die neue Saison

Die Winterzeit ist für uns immer die schönste Zeit. Wir selbst verbringen relativ viel Zeit in Friedrichskoog. Genießen die schöne Landschaft und vor allem die Stille. Ganz untätig sind wir dabei allerdings nicht, denn wir möchten unser Ferienhaus verbessern, damit Sie sich dort auch wohlfühlen.

So haben wir uns diesen Winter dazu entschieden, das große Fenster und die Tür im Wohnraum auszutauschen, da durch das alte Fenster immer mal wieder etwas Feuchtigkeit ins Haus eindrang. Im Zuge dessen haben wir auch oben in den Schlafzimmern Rollläden installieren lassen, damit die Zimmer komplett abgedunkelt werden können. Und zu guter Letzt haben wir die Sitzgarnitur gegen neue Leder-Polstermöbel ausgetauscht.

Haus Nordseeluft Friedrichskoog

Haus Nordseeluft Friedrichskoog

Neu eingerichteter Wohnbereich

Neu eingerichteter Wohnbereich

Damit sind wir jetzt für die neue Saison gewappnet und freuen uns auf Ihren Besuch.

Erste Fühlingswoche in Friedrichskoog

Die erste richtige Frühlingswoche in diesem Jahr verbrachten wir in unserem kleinen Ferienhaus. Es war zwar teilweise doch noch recht stürmisch, aber auch die Sonne zeigte sich im Verlauf der Woche immer öfters.

Wir nutzten rund die Hälfte der Zeit, um das Ferienhaus für die kommende Saison fit zu machen. Mein Mann kümmerte sich um den Garten und die Terrasse, während ich das  Bad neu anstrich.

Der erste Deichspaziergang für dieses Jahr

Der erste Deichspaziergang für dieses Jahr

Die restliche Zeit schauten wir uns einige Sehenswürdigkeiten der Umgebung an. Wir besuchten das Multimar Wattforum in Tönning, die Sturmflutwelt in Büsum und waren einen Tag in Brunsbüttel.

Autotransporter auf der Elbe bei Brunsbüttel

Autotransporter auf der Elbe bei Brunsbüttel

Stürmische Weihnachten

Nachdem wir selbst einige Tage in Friedrichskoog verbrachten, sind wir nun gerade wieder daheim angekommen. So stürmisch wie in diesem Jahr habe ich die Weihnachtszeit noch nie erlebt. Die letzten Tage waren geprägt von Regen, Regen und nochmals Regen. Dazu ein starker Wind und eine Sturmflut, die den Trischendamm und die umliegenden Salzwiesen verschwinden ließ. Auch für die Feiertage ist ähnliches Wetter vorhergesagt.

Land unter am Trischendamm

Land unter am Trischendamm

Trotzdem wünschen wir allen unseren Gästen und den Lesern dieses Blogs eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Danke für die schönen Gästebucheinträge

Vor einigen Tagen war ich einmal wieder in Friedrichskoog nach dem Rechten sehen und konnte mir das Gästebuch anschauen, welches ich in der Ferienwohnung hinterlegt hatte. Ich bin echt  überrascht, das fast alle Gäste dieses Jahres sich in dem Buch verewigt haben. Daher möchte ich mich hier einmal für die liebevollen Einträge und eine wunderschöne Saison bedanken.

Der Friedrichskooger Hafen wird geschlossen

In den letzten Tagen stand in den Medien, das der Friedrichskooger Hafen nun endgültig geschlossen wird. Natürlich bin ich deswegen ein wenig traurig, da ich mich gerne am Hafen aufgehalten habe. Wenn ich allerdings ehrlich bin, muss ich sagen, das der Hafen, bis auf die Seehundstation und das Kinderspielpardies touristisch kaum etwas zu bieten hatte. Viel zu selten konnte man den Hafenbetrieb beobachten. Um einen der großen Krabbenfischer zu sehen, musste man unbedingt auf die Tide achten. Bei Niedrigwasser konnten die großen Schiffe den Hafen nämlich nicht anlaufen.

Hafen Friedrichskoog

Hafen Friedrichskoog

Natürlich finde ich es schade, das durch die Schließung Arbeitsplätze verloren gehen werden. Allerdings habe ich Hoffnung, das die versprochene Entwicklung als touristischer Leuchtturm gut für Friedrichskoog und die Region ist. Ich werde das Thema Hafen auf jeden Fall gespannt weiter verfolgen.

Neue Möbel im Wohnzimmer

Da die alten Möbel, welche wir vom Vorbesitzer des Ferienhauses übernommen hatten, nicht mehr wirklich ansehnlich waren, haben wir jetzt einen Teil für unsere Gäste ausgetauscht. Neu sind der Esstisch mit Stühlen und das Sideboard, welches an der Wand zur Küche steht. Ich hoffe es gefällt Ihnen.

Essbereich und Treppe

Essbereich und Treppe

Wohnbereich mit Eingang

Wohnbereich mit Eingang

 

Empfehlung vom Kohlbauern

Als ich letzte Woche beim Kohlbauern einkaufen war, wurde mir empfohlen, einmal den Kohlpudding auszuprobieren. Bildlich hatte ich zuerst eine Süßspeise vor Augen, aber mir wurde erklärt, das Kohlpudding eine herzhafte, typisch norddeutsche Speise ist, die perfekt in die kalte Jahreszeit passt.

Mein erster Kohlpudding

Mein erster Kohlpudding

Zu Hause habe ich dann das Rezept gleich ausprobiert.Und ehrlich gesagt bin ich begeistert. Es macht viel weniger Arbeit als Kohlrouladen und sieht auf dem Teller sogar noch richtig schick aus.

Tagesausflug nach Büsum

Am Wochenende waren wir wieder einmal in Friedrichskoog nach dem Rechten sehen. Unsere Neugier zog uns nach Büsum, da wir sehen wollten, wie die Großbaustelle am Deich mittlerweile aussieht. Noch immer wird dort an jeder Ecke gebaggert und gebaut. Auch die Deichdurchfahrt für die Baufahrzeuge ist noch offen. Fertig ist bereits der Bereich von der Mole bis zum Leuchtturm.

Da wir die neu gestaltete Perlebucht noch nicht kannten, gingen wir dort eine Runde mit unserem Hund spazieren. Mir persönlich hat es auf der Insel der Perlebucht sehr gut gefallen. Obwohl dort alles künstlich erschaffen wurde, erinnerte es mich stark an eine natürliche Dünenlandschaft.

Historische-Wasserstände-an-der-Büsumer-Perlebucht

Historische Wasserstände an der Büsumer Perlebucht

Für die noch namenlose Insel kann übrigens gerade über den zukünftigen Namen abgestimmt werden. Noch bis zum 1. Januar 2014 kann auf http://www.buesum.de/echt-buesum/aktuelles/umfrage.html zwischen den 5 favorisierten Namen gewählt werden.